Gemeindeversammlung

In Glarus Süd findet zweimal pro Jahr (Juni/November) die Gemeindeversammlung statt. Informiert über die zu diskutierenden Traktanden werden alle stimmberechtigen Bürgerinnen und Bürger in Glarus Süd mittels dem ca. 3 Wochen im Voraus per Post verteilten „Memorial“.

Für die aktive Teilnahme (stimm- und antragsberechtigt) muss das Schweizer Bürgerrecht vorhanden sein und der Wohnsitz in der Gemeinde Glarus Süd liegen, was im Einwohnerregister verzeichnet wird.

Geleitet wird die Gemeindeversammlung durch den Gemeindepräsidenten.
Nichtstimmberechtigte können der Versammlung zwar beiwohnen, dürfen bei den Geschäften aber nicht mitentscheiden und müssen sich auf spezielle Plätze begeben (meist in der vordersten Reihe oder auf der Seite), damit es für die Stimmenzähler einfach ist, ihre Hand nicht als Stimme zu zählen, sollte doch jemand (unberechtigterweise) die Hand hochhalten. Sie dürfen auch das Wort nicht verlangen oder ergreifen. Der Gemeinderat hingegen darf jemanden zur Beratung eines Geschäftes beiziehen, der nicht in er Gemeinde stimmberechtigt ist. Es ist üblich, dass Gemeindeangestellte, die nicht in der Gemeinde wohnhaft sind (und somit in einer anderen Gemeinde stimmberechtigt) der Versammlung beiwohnen, wenn Geschäfte ihr Ressort betreffen.

Wichtige Links

Gemeindeversammlung Glarus Süd